Stenosen als angeborene Herzfehler

Stenosen, also Verengungen von Blutgefäßen, sind Teil einer Vielzahl von angeborenen Herzfehlern. Vereinfacht lässt sich sagen, dass Stenosen im Bereich des Herzens die Versorgung des Körpers und der Organe mit Sauerstoff beeinträchtigen. Das kann manchmal sogar unbemerkt bleiben, weil es sich kaum auswirkt. Mitunter sind Stenosen aber auch so ausgeprägt, dass eine operative Behandlung von Neugeborenen oder Säuglingen unumgehbar wird. Im Folgenden finden Sie Informationen über die drei häufigsten Stenosen als angeborene Herzfehler.

Aortenklappenstenose

Aortenklappenstenose TeaserDie Aortenklappenstenose oder Aortenstenose verursacht häufig bis ins Erwachsenenalter keine Symptome. Eine ausgeprägte Aortenklappenstenose bei Neugeborenen hingegen ist intensiv-medizinisch zu behandeln.
Informationen zur Aortenklappenstenose

Aortenisthmusstenose

Grafik: Aortenisthmusstenose Angeborene HerzfehlerEine gezielte Behandlung verschafft Patienten mit Aortenisthmusstenose eine ähnlich hohe Lebenserwartung wie die herzgesunder Menschen – allerdings zum Preis lebenslanger Nachkontrollen und möglicher Nachoperationen.
Informationen zur Aortenisthmusstenose

Pulmonalstenose und Pulmonalklappenstenose

Häufigster Grund für die Pulmonalstenose ist eine Fehlbildung der Pulmonalklappe. Daher werden die Begriffe Pulmonalstenose und Pulmonalklappenstenose mitunter auch synonym verwendet. In aller Regel lässt sich diese Stenose als angeborener Herzfehler mit Medikamenten oder Operationen gut behandeln.
Informationen zu Pulmonalstenose und Pulmonalklappenstenose

Gesundheitskonto nutzen bei Stenosen

  • Verlaufskurven für spezifische Indikatoren wie Sauerstoffsättigung, Flüssigkeitsbilanz, Gerinnung, Gewicht und vieles mehr
  • Alle Befunde im Gesundheitsordner überall verfügbar
  • Notfallformular und Vorsorgevollmacht
  • Terminerinnerungen als SMS oder Mail
  • Angehörige und Ärzte können auf wichtige Dokumente zugreifen.

Mehr Infos zum Gesundheitskonto:

Sie möchten mehr zu den Funktionen des Gesundheitskontos erfahren?

Alles über das Gesundheitskonto

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gern an, wir sind für Sie da:

Telefon: +49 (0)511/300397-0
E-Mail: info@healthsafe24.de

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Testen Sie jetzt das Gesundheitskonto einen Monat lang ohne Risiko

TestenSie möchten das Gesundheitskonto unverbindlich ausprobieren? Kein Problem! Richten Sie sich einfach ein Konto ein und Sie können innerhalb der ersten 30 Tage jederzeit mit einer kurzen Mail an uns die Nutzung wieder beenden – selbstverständlich ohne dass Ihnen dafür Kosten entstehen.