Norwood-OP bei hypoplastischem Linksherzsyndrom

Die Diagnose eines angeborenen Herzfehlers ist für alle Eltern ein Schock. Das gilt insbesondere bei komplizierten Herzfehlern wie dem hypoplastischen Linksherzsyndrom. Nach dem Schock richtet sich die Aufmerksamkeit schnell auf die Möglichkeiten der Therapie. Die Norwood-OP oder Fontan-OP ist eine sehr gut eingeführte Methode, um Kinder mit hypoplastischem Linksherzsyndrom für ein gutes Leben zu rüsten. Im Folgenden haben wir ausführliche und verständliche Beschreibungen der Operationsschritte aufbereitet. Mit den dazugehörigen Grafiken können Sie sich ein Bild von den einzelnen OP-Schritten machen.

Kinderherz-Spezialist: Dr. Thomas Breymann

Porträt Herzchirurg Dr. Breymann healthSafe24Für die fachliche Richtigkeit der Texte steht Dr. Thomas Breymann. Dr. Breymann ist Kinderherz-Spezialist. Er leitete viele Jahre die  Abteilung für angeborene Herzfehler an der Medizinischen Hochschule Hannover.  Für die anschaulichen Grafiken danken wir der „Interessengemeinschaft Das herzkranke Kind (IDHK)“

Norwood 1 – Beschreibung der Operation

Norwood 1 - Grafik: hypoplastisches Linksherzsyndrom vor dem EingriffDie 1. Stufe der Norwood-OP stellt sicher, dass das Blut durch die Hauptschlagader sowohl in den Lungenkreislauf als auch in den Körperkreislauf fließen kann. Diese Aufgabe gewährleistet allein die rechte Herzkammer, die bei einem gesunden Menschen normalerweise nur den Lungenkreislauf mit Blut versorgt.

zur Beschreibung von Norwood 1

Norwood 2 – Der 1. Teil der Fontan-OP

Grafik Norwood 2 - Hemifontan-Methode

Der Sinn der Norwood-2-OP ist es, die Arbeit der verbliebenen einzigen rechten Herzkammer zu normalisieren. Das wird dadurch erreicht, dass das Herz nur noch einen, nämlich den Körperkreislauf, versorgt. Die Sauerstoffsättigung liegt einige Zeit nach Norwood 2 häufig über 80 Prozent. Das ist noch immer kein Wert, der auf Dauer hinzunehmen wäre. Es ist aber eine sehr deutliche Verbesserung als vor oder nach der Norwood 1-OP.

zur Beschreibung von Norwood 2

Norwood 3 – Abschluss der Fontan-OP

Grafik: Fontan-OP nach bidirektionaler Glenn-Anastomose

Um die mit dem hypoplastischen Linksherzsyndrom einhergehende Sauerstoffunterversorgung (Zyanose) noch besser zu beherrschen, müssen Herz- und Lungenkreislauf voneinander getrennt werden. Dies geschieht mit der Norwood-3-Operation. Dieser Eingriff wird auch als 2. Stufe der Fontan-OP oder totale cavopulmonale Connection (TCPC) bezeichnet.

zur Beschreibung von Norwood 3

Mehr Infos zum Gesundheitskonto:

Sie möchten mehr zu den Funktionen des Gesundheitskontos erfahren?

Alles über das Gesundheitskonto

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gern an, wir sind für Sie da:

Telefon: +49 (0)511/300397-0
E-Mail: info@healthsafe24.de

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Testen Sie jetzt das Gesundheitskonto einen Monat lang ohne Risiko

TestenSie möchten das Gesundheitskonto unverbindlich ausprobieren? Kein Problem! Richten Sie sich einfach ein Konto ein und Sie können innerhalb der ersten 30 Tage jederzeit mit einer kurzen Mail an uns die Nutzung wieder beenden – selbstverständlich ohne dass Ihnen dafür Kosten entstehen.