Arten von angeborenen Herzfehlern

Angeborene Herzfehler sind überaus vielfältig – und bei jedem Kind anders. Mit unseren Informationen über häufige angeborene Herzfehler möchten wir Ihnen einen Überblick geben. Damit sind Sie beim nächsten Gespräch mit Ihrem Arzt gut vorbereitet und können Ihre Fragen gezielt stellen. Dabei haben wir bewusst auf eine allzu fachliche Sprache verzichtet – ganz nach dem Motto: “So wenig wie möglich, so viel wie nötig”.

Angeborene Herzfehler in Zahlen

  • In Deutschland leben mehr als 300.000 Menschen mit einem angeborenen Herzfehler.
  • Pro Jahr kommen etwa 6.000 Kinder in Deutschland mit angeborenem Herzfehler zur Welt (etwa 0,8 % aller Neugeborenen).
  • 90 % aller Menschen mit einem angeborenen Herzfehler erreichen das Erwachsenenalter.
  • Angeborene Herzfehler treten sehr häufig als Kombination mit anderen Erkrankungen auf.
  • In Deutschland gibt es mehr als 60 Herzzentren.

Herzklappenersatz

Bei schwerer Fehlbildung oder Funktionsunfähigkeit einer Herzklappe muss eine neue Klappe eingesetzt werden. Lesen Sie dazu Herzklappenersatz – Informationen zu verschiedenen Materialien und Typen.

Kinderherzchirurg Dr. Breymann

Interview mit Dr. Breymann

Unser Herzspezialist Dr. Thomas Breymann steht für die fachliche Richtigkeit unserer Informationen über angeborene Herzfehler. Dr. Breymann leitete viele Jahre die Kinderherzchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover. Seine Ideen haben das Gesundheitskonto nachhaltig geprägt. Dr. Breymann ist auch Mitbegründer von HealthSafe24.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei unseren Texten um allgemeine Informationen zu angeborenen Herzfehlern handelt. Diese Informationen ersetzen keinesfalls ein Gespräch mit Ihrem Arzt zum spezifischen Krankheitsbild, zur möglichen Diagnose und über Therapiemöglichkeiten.

Hypoplastisches Linksherzsyndrom – HLHS

Hypoplastisches Linksherzsyndrom GrafikDieser schwere angeborene Herzfehler geht mit verschiedenen Herzfehlbildungen einher. Er besagt, dass die linke Herzkammer so fehlgebildet ist, dass sie keine Funktion mehr übernehmen kann. Von den normalerweise zwei Herzkammern arbeitet also nur noch eine. Darum ist das hypoplastische Linksherzsyndrom auch ein Beispiel für das sogenannte univentrikuläre Herz.

Mehr über das hypoplastische Linksherzsyndrom

Norwood-OP – Fontan-OP: Operation bei HLHS

Grafik: Norwood-1-OperationDie Norwood-OP oder Fontan-OP ist eine sehr gut eingeführte Methode, um Kinder mit hypoplastischem Linksherzsyndrom für ein gutes Leben zu rüsten.

Im Folgenden haben wir ausführliche und verständliche Beschreibungen der Operationsschritte aufbereitet. Mit den dazugehörigen Grafiken können Sie sich ein Bild von den einzelnen OP-Schritten machen.

Mehr über die Norwood-OP

Atrioventrikulärer Septumdefekt
(AVSD)

Teaser AVSDDer atrioventrikuläre Septumdefekt, abgekürzt als AVSD, ist ein besonders komplexer Herzfehler. Vereinfacht gesagt handelt es sich um einen angeborenen Herzfehler, der durch Fehlbildungen der Herzscheidewand und der Herzklappen charakterisiert ist.
Mehr über den atrioventrikulären Septumdefekt

Ventrikelseptumdefekt
(VSD)

Teaser VentrikelseptumdefektDer Ventrikelseptumdefekt (VSD) ist mit 25 bis 30 Prozent der Fälle der häufigste isoliert auftretende angeborene Herzfehler. Zudem tritt der VSD in der Hälfte der Fälle zusammen mit anderen angeborenen Herzfehlern wie dem atrioventrikulären Septumdefekt und der Fallot-Tetralogie auf.
Mehr über den Ventrikelseptumdefekt

Fallot-Tetralogie

Teaser Fallot-TetralogieDie Fallot-Tetralogie ist ein komplexer angeborener Herzfehler, der glücklicherweise sehr gut – wenn auch sehr aufwendig – behandelt werden kann. Die entsprechende Operation wird zumeist zwischen dem 3. und 6. Lebensmonat vorgenommen. Danach haben die Säuglinge die Lebenserwartung von herzgesunden Kindern
Mehr über die Fallot-Tetralogie

Mitralklappeninsuffizienz

Teaser MitralklappeninsuffizienzAls Mitralklappeninsuffizienz bezeichnen Mediziner eine Undichtigkeit der Mitralklappe (eine der Herzklappen). Eine undichte Mitralklappe schließt nicht richtig und belastet das Herz, weil es übermäßig häufig und stark pumpen muss, um den Körper mit Sauerstoff zu versorgen. Bei Kindern mit angeborenem Herzfehler ist in den meisten Fällen eine Operation sinnvoll.
Mehr über die Mitralklappeninsuffizienz

Stenose – angeborener Herzfehler

Teaser Stenosen als angeborene HerzfehlerStenosen, also Verengungen von Blutgefäßen, sind Teil einer Vielzahl von angeborenen Herzfehlern. Sie bleiben manchmal sogar unbemerkt, weil sie sich nicht oder kaum auswirken. Mitunter aber sind Stenosen so ausgeprägt, dass eine sehr frühzeitige operative Behandlung von Neugeborenen oder Säuglingen unumgehbar wird.
Mehr über Stenosen als angeborene Herzfehler

Aortenklappenstenose

Aortenklappenstenose TeaserDie Aortenklappenstenose, eine andere Bezeichnung lautet Aortenstenose, ist entweder ein angeborener Herzfehler oder entwickelt sich im Laufe des Lebens zu einem Herzfehler. Leichte Formen der Aortenklappenstenose verursachen häufig bis ins Erwachsenenalter keine Symptome. Schwere Fälle dieser Verengung der Hauptschlagaderklappe sind hingegen häufig ein Fall für die Intensivmedizin.
Mehr über die Aortenklappenstenose

Aortenisthmusstenose

Aortenisthmusstenose BeitragsbildDie Aortenisthmusstenose leitet sich von den griechischen Begriffen für Hauptschlagader (Aorta), Isthmus (physiologische Engstelle in Organen) und Stenose (Verengung) ab. Eine Aortenisthmusstenose ist gekennzeichnet durch eine Verengung am Aortenisthmus, der engsten Stelle der Aorta im Bereich des Aortenbogens.
Mehr über die Aortenisthmusstenose

Pulmonalstenose

Teaser PulmonalstenosePulmonalstenosen beziehungsweise Pulmonalklappenstenosen sind angeborene Herzfehler, die isoliert  oder als Teil eines komplexen Herzfehlers wie der Fallot-Tetralogie auftreten.  Die Begriffe Pulmonalstenose und Pulmonalklappenstenose werden mitunter synonym verwendet.
Mehr über Pulmonalstenose und Pulmonalklappenstenose

Transposition der großen Arterien (TGA)

Aortenisthmusstenose BeitragsbildDie Aortenisthmusstenose leitet sich von den griechischen Begriffen für Hauptschlagader (Aorta), Isthmus (physiologische Engstelle in Organen) und Stenose (Verengung) ab. Eine Aortenisthmusstenose ist gekennzeichnet durch eine Verengung am Aortenisthmus, der engsten Stelle der Aorta im Bereich des Aortenbogens.
Mehr über die Aortenisthmusstenose

Verlaufskurven bei angeborenen Herzfehlern

Verlaufskurven bei angeborenen HerzfehlernVerlaufskurven sind für Ihren Arzt ein wichtiges Hilfsmittel und viel aussagekräftiger als tabellarische Einzelwerte. Die Verlaufskurven bei angeborenen Herzfehlern (AHF) im Gesundheitskonto erlauben es nämlich, Veränderungen schnell auf einen Blick zu erfassen.
Mehr über Verlaufskurven bei angeborenen Herzfehlern

Mehr Infos zum Gesundheitskonto:

Sie möchten mehr zu den Funktionen des Gesundheitskontos erfahren?

Alles über das Gesundheitskonto

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns gern an, wir sind für Sie da:

Telefon: +49 (0)511/300397-0
E-Mail: info@healthsafe24.de

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Testen Sie jetzt das Gesundheitskonto einen Monat lang ohne Risiko

TestenSie möchten das Gesundheitskonto unverbindlich ausprobieren? Kein Problem! Richten Sie sich einfach ein Konto ein und Sie können innerhalb der ersten 30 Tage jederzeit mit einer kurzen Mail an uns die Nutzung wieder beenden – selbstverständlich ohne dass Ihnen dafür Kosten entstehen.