Kinder sorgen sich um Gesundheit der Eltern

Erwachsene Kinder spielen eine wesentliche Rolle beim Gesundheitsmanagement ihrer Eltern. 88 Prozent der Kinder haben sich innerhalb der letzten 12 Monate um Gesundheitsfragen der Eltern gekümmert. So eines der Ergebnisse der Studie „Die Rolle der Angehörigen bei Gesundheitsfragen“.

1000 erwachsene Kinder befragt

Für die Studie waren 1000 erwachsene Kinder im Alter zwischen 30 und 60 Jahren online befragt worden. Knapp ein Drittel (31 Prozent) der Teilnehmer gab an, sich generell für die Gesundheit der Eltern verantwortlich zu fühlen. 40 Prozent sind vor allem in Phasen von Krankheit stark mit der Gesundheit der Eltern beschäftigt.

Die Studienergebnisse als Grafik im Überblick

Das Spektrum der Verantwortlichkeit und Sorge ist dabei breit. Es reicht von einfacher Hilfe bei der Suche nach den richtigen Informationen bis zur Entscheidungsfindung bei Therapiewahl oder der Auswahl von Gesundheitsprodukten. Eine wesentliche Rolle spielen erwachsene Kinder offenbar auch bei der Therapietreue (Adhärenz): 64 Prozent der Befragten gaben an, die Einhaltung von ärztlichen Therapieempfehlungen bei ihren Eltern zu überprüfen. Nicht zuletzt sind erwachsene Kinder auch stark in der Betreuung ihrer pflegebedürftigen Eltern involviert.


Das könnte Sie interessieren:


Die Studienergebnisse als Grafik im Überblick

kinder-unterstuetzen-elterngesundheit

 

Bedeutung des Internets in Gesundheitsfragen wächst

88 Prozent der Studienteilnehmer informieren sich über Erkrankungen der Eltern. 70 Prozent davon sogar bereits beim Auftreten von ersten Symptomen und noch vor einer ärztlichen Diagnose. Wichtigste Informationsquelle dafür sind Ärzte im Umfeld der Kinder (54 Prozent). Auf Platz zwei und drei folgen Internetangebote: Gesundheitsseiten (35 Prozent) und allgemeine Webseiten (26 Prozent). Etwa 24 Prozent befragen Angehörige und Freunde.

Einzelheiten über die Studie

Die Studie „Die Rolle der Angehörigen bei Gesundheitsfragen“ wurde von der auf Gesundheitskommunikation spezialisierten Agentur Sprit Link Medical (Erlangen) und der PR-Agentur BSKOM (München) in Auftrag gegeben. Ausgeführt wurde sie als Online-Befragung vom Marktforschungsinstitut Research Now. Teilnehmer waren 1000 Deutsche im Alter zwischen 30 und 60 Jahren.

Redaktion: ck / Bildquelle: http://www.spiritlink.de/wp-content/uploads/2015/02/Infografik.pdf. Textquelle: 89 Prozent der erwachsenen Deutschen fühlen sich für die Gesundheit ihrer Eltern verantwortlich [http://www.spiritlink.de/index.php/89-prozent-der-erwachsenen-deutschen-fuehlen-sich-fuer-die-gesundheit-ihrer-eltern-verantwortlich]

 


 

Informieren Sie sich über das Gesundheitskonto und testen Sie ohne Risiko

Testen

Lesen Sie hier mehr zu den Vorteilen des Gesundheitskontos. Sie möchten das Gesundheitskonto unverbindlich ausprobieren? Kein Problem! Richten Sie sich einfach ein Konto ein und Sie können innerhalb der ersten 30 Tage jederzeit mit einer kurzen Mail an uns die Nutzung wieder beenden – selbstverständlich ohne dass Ihnen dafür Kosten entstehen.